Das Trouble-Ticket-System (TTS) soll verschiedene Funktionen erfüllen, insbesondere

  • erfassen und melden von Störungen und Fehlern
  • verteilen und zuordnen von Sachbearbeitern
  • überwachen der Bearbeitung, der Bearbeitungsdauer und -qualität
  • Garantierte Einhaltung interner Abläufe durch Zwangssteuerung von Workflows
  • statistische Auswertung des Ticketaufkommens 
  • automatisches Generieren von Tickets durch Alarm-Systeme wie z. B. eine Netzwerk-Überwachung
  • einhalten von externen Service-Zusagen (Service Level Agreement´s)
  • Systematisches Sammeln von Fragen und Antworten für FAQs
  • Portalübergreifende Information der Nutzer über Probleme
  • Sprachübergreifendes Handling der Tickets
  • multiple language support

Das Trouble-Ticket-System der PC-Force beruht auf der durch zusätzliche Funktionalitäten erweiterten Wunschliste der RFC 1297 - NOC Internal Integrated Trouble Ticket System Functional Specification Wishlist

Ohne funktionsfähiges Qualitätsmanagement sind Probleme vorprogrammiert !

 


Besucher: 12 in den letzten 24 Stunden / 28444 seit dem 16.07.2008